Teile diesen Beitrag mit einem Klick:

Zum neuen Jahr habe ich mich bei der fabelhaften Judith Peters zum Blogger-Jahresprogramm The Content Society angemeldet. Da habe ich gleich ein neues Blogformat kennengelernt, das ich hier ausprobiere: 12 von 12. 12 Fotos vom 12. des Monats mit Bildunterschrift. Das muss doch machbar sein. Los gehts:

Seit mindestens einer Woche jeden Morgen trübe Aussichten! Dieses Grau in Grau kann ich bald nicht mehr sehen.
Während ich meinen Tee koche, schalte ich das ZDF-Morgenmagazin ein, um mich auf den neuesten Stand des Weltgeschehens zu bringen. Die Wetteraussichten sind genauso trüb wie der Rest.
Die morgendliche Kanne Schwarztee hilft mir,
meine Lebensgeister anzukurbeln. Kaffee gibts bei mir immer erst nachmittags.
Ich glaub’, langsam wirds Zeit, das Weihnachtszeugs wegzuräumen. Normalerweise wird das bei uns am
6. Januar gemacht, aber ich bin in solchen Angelegenheiten etwas nachlässig.
Jetzt gehts erstmal auf die Yoga-Matte. Eine Bewegungseinheit pro Tag ist meine Devise für dieses Jahr –
Yoga oder Spaziergang. Bei dem trüben Wetter fällt mir die Wahl nicht schwer.
Danach schnell Instagram checken und ein paar Kommentare absetzen.
12:45 Uhr: Die erste Mahlzeit des Tages. Seit ein paar Jahren mache ich Intervallfasten
und fange erst mittags an zu essen. Roggenbrot mit Frischkäse, Avocado und Spiegelei
ist mein Lieblingsfrühstück. Mit den neuen Essgewohnheiten hab ich ein paar Kilo abgenommen.
Jetzt aber an die Arbeit! Mein Blogbeitrag über sehenswerte Ausflugsziele
im Umland von Würzburg soll endlich fertig werden.
Vor dem Zoom-Meeting mit Judith Peters bereite ich das Abendessen vor. Es gibt
Pasta mit einer cremigen Paprika-Tomatensoße und einen Feldsalat dazu. Lecker!
Im Newcomer-Blog-Talk, der Q&A-Session für die Neuzugänge der Content Society,
klärt Judith unsere offenen Fragen.
Mein Tipp für alle Schlafgestörten: Eine heitere Lektüre statt Krimi wirkt Wunder! Seit ich
Jonas Jonassons Geschichte vom Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte,
lese (hat mir meine Schwester zu Weihnachten geschenkt), hat sich meine Schlafqualität
radikal verbessert. Und das liegt nicht etwa daran, dass der Roman ermüdend wäre.
Im Gegenteil – ich amüsiere mich köstlich.
Zwei Blogartikel sind fast fertig. Jetzt ist gut! Gute Nacht!

12 von 12 Infos

Wenn dir dieser Einblick in meinen ganz normalen Alltag gefallen hat und du selbst einen Blog hast, dann mach doch auch mal mit!

Das Fotoprojekt 12 von 12 gibt es bei Caro von Draußen nur Kännchen. Am 12. des Monats machst du über den Tag verteilt viele Fotos und suchst abends 12 davon aus, zu denen du eine kurze Beschreibung verfasst. Unter Caros 12 von 12 Posting findest du eine Liste, in die du deinen eigenen 12 von 12 Blogartikel eintragen kannst.

Und wie war dein Tag so?

Hast du auch – wie ich – nicht mal das Haus verlassen oder ist etwas Aufregendes passiert? Erzähl doch mal in den Kommentaren!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Jahresrückblick 2022 –
The Hills I Climbed
Angelika - Innsbruck - Patscherkofel - 2022 -angiestravelroutes.com

Angesichts globaler Krisen, Kriege und Katastrophen scheue ich mich fast zu sagen, dass 2022 für mich persönlich ein gutes Jahr weiterlesen

Teile diesen Beitrag mit einem Klick:

de_DEDE